Ätherische Öle

die duftenden Seelen der Pflanzen
100 % naturrein
In verschiedenen Pflanzenteilen wie Blätter, Blüten, Schalen, Samen, Holz usw. bilden Pflanzen ätherische Öle, um sich in der Umwelt zu behaupten.
Ätherische Öle wirken immer auf den 3 Ebenen - Körper, Geist und Seele.
Die unterschiedlichen Zusammensetzungen der Öle ergeben unterschiedliche Wirkungsweisen
- entspannend, ausgleichend, stimmungserhellend, anregend, aphrodisierend und vieles mehr.


Ätherische Öle eine Übersicht

Anhand Ihrer Gewinnung der verschiedenen Pflanzenanteile lassen sich ätherische Öle in verschiedene Kategorien einteilen. Für eine Grundausstattung genügen fünf bis zehn verschiedene ÄÖ. Wählen Sie 1-2 aus den folgenden Kategorien.

Universal Öle

Diese ätherischen Öle haben ein besonders weites Wirkspektrum und Anwendungsgebiet. Sie lassen sich so gut wie mit allen anderen Kategorien kombinieren. Je nach Einsatzgebiet und gewünschter Wirkung.

Zitrusdüfte

In Ihrer Wirkweise
sehr aufheiternd,
konzentrationsfördernd
stark antiseptisch und
desinfizierend
immunsystemstärkend
fiebersenkend,
vorallem Zitrone.

Nadelöle

In erster Linie Düfte für eine stimmungsvolle Weihnachtszeit.
Zudem wirken diese ätherischen Öle
schmerzlindernd
entzündungshemmend
durchblutungsfördernd
klärend.
Findet Verwendung bei körperlicher und seelischer Erschöpfung.

Blumige Düfte

Diese Düfte wirken
ausgleichend
sinnlich
beruhigend
antiseptisch und
durch ihre vorallem hautpflegende Wirkung werden diese oft in Kosmetik wie einem Shea Balsam, in Kombination mit anderen Rohstoffen verwendet.

Eukalyptusartige, frische Düfte

Die ätherischen Öle dieser Kategorie wirken stark schleimlösend
auswurffördernd
antiseptisch und
desinfizierend
schmerzstillend und auch konzentrationsfördernd.
Sehr gut bei Erkältungskrankheiten und zur Vorbeugung viraler Infekte.

Kräuterartige Düfte


Je nach Menge haben diese ätherischen Öle eine wärmende oder kühlende Wirkung. Sehr gut geeignet bei Kopfschmerzen,
Übelkeit oder Schnittwunden (brennt nicht) Zur Inhalation sind diese ätherischen Öle besonders gut geeignet.
Sie wirken ausserdem konzentrationsfördernd und erfrischend.

Holzige und erdige Düfte

Diese Düfte gelten als am hochwertigsten in Ihrer Substanz. Vorzugsweise sehr schwer und dadurch augleichend in der Wirkung. Eine stark antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaft. Ausserdem wirken diese ätherischen Öle betörend auf unsere Sinne.

Balsamische Düfte


Diese ätherischen Öle sind in ihrer Wirkweise entzündungshemmend, schmerzlindernd, schleimlösend. Zur Heilung von Narben und zusammenziehend (grobporige Haut, Krampfadern).